Erster Block der Trainerausbildung bei Mike Geitner

Vom 1. bis 4. Oktober fand der erste Block meiner Trainerausbildung bei Mike Geitner in Rechtmehring bei München statt. Die Fahrt am Mittwoch abend im Dunkeln ging erstaunlich gut, und am Donnerstag Morgen kam die Gruppe erstmals zusammen. Die 12 Frauen kommen aus verschiedenen Teilen des deutschsprachigen Europa und haben alle spannende Hintergründe und Beweggründe, diese Ausbildung zu absolvieren. Die Stimmung war von allem Anfang an sehr entspannt und dennoch hoch konzentriert. Perfekte Voraussetzungen also für ein effizientes Lernen. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde gings los mit der Theorie, die Mike immer wieder mit spannenden Beispielen und Geschichten aus seinem Leben als Pferdetrainer und Trainerausbildner auflockerte.

  IMG_0274  IMG_0278

Am ersten Kurstag befassten wir uns mit einigen Grundlagen des Pferdetrainings wie z.B. der Führungs- und Positionsarbeit – am Morgen in der Theorie und am Nachmittag in der Praxis. Dabei konnten wir es kaum erwarten, Mike’s berühmte Pferde kennen zu lernen, denn die meisten kannten wir schon aus seinen spannenden Erzählungen. Nicht wenige von ihnen haben eine erfolgreiche Rennkarriere hinter sich. Auf dem Hof trafen wir auch auf “Zesel”, die wohl neben Boa und Mira bekannteste Stute in Mike’s Stall.

Am zweiten Kurstag kam Alex Schmid, um uns v.a. die Anatomie des Pferdes näher zu bringen. Die erfahrene Pferdetrainerin arbeitet schon seit Jahren eng mit Mike zusammen und hat bereits zahlreiche Artikel zum Thema Pferd – insbesondere der Funktion des Pferdegehirns – verfasst. Unser Vorstellungsvermögen wurde am Morgen ziemlich auf die Probe gestellt und ich war sehr froh, dass Begriffe wie Amygdala und Corpus callosum für mich keine Fremdwörter sind. Nach dem Mittagessen folgte für mich das Highlight des zweiten Tages: Alex brachte uns am Pferd die wichtigsten Zusammenhänge der funktionellen Anatomie des Pferdes näher und führte ein paar praktische Übungen mit uns durch.

  IMG_0300  IMG_0305

Am Sonntag Morgen starteten wir alle in alter Frische in den neuen Tag und waren froh, als Mike uns prophezeite, dass wir heute alle nochmals am Pferd arbeiten werden. Die Theorie war im Vergleich zum Samstag wieder einfacher verständlich und mit der Möglichkeit der konkreten Umsetzung sehr willkommen. Jede von uns bekam die Aufgabe, eine ganze Equikinetik-Einheit mit einem von Mike’s Pferden oder Ponies durchzuführen. Alle Kursteilnehmerinnen gaben ihr Bestes und zeigten, dass sie aufgepasst hatten und die Basics der Equikinetik umsetzen können. Für mich war es eine schöne Erfahrung, mit der berühmten Stute Boa zu arbeiten. Es war das erste Mal, dass ich mit einer Vollblutstute arbeiten durfte und es ging erstaunlich gut. 🙂

  Trainerkurs 2015 by Michael Geitner - Equikinetic® - YouTube  Trainerkurs 2015 by Michael Geitner - Equikinetic® - YouTube

Hier das Video mit Mike’s Originalkommentar dazu:

Glücklich und mit viel neuem Wissen fuhren wir in alle Himmelsrichtungen nachhause. Ich freue mich sehr auf den nächsten Block, der bereits Ende Oktober stattfinden wird.

Weitere Infos unter: www.pferde-ausbildung.de